GESCHICHTE & TÄTIGKEITEN

Nach umfangreichen Recherchen haben wir bemerkt, dass ein international akzeptiertes Archivierungssystem mit Bezug zu unserem näheren Umfeld am meisten Vorteile bringen würde. Bernhard Huwiler, Performance und Videokünstler stellte uns Marcel Zemp und die Software Firma zetcom AG vor. Die zetcom AG ist auf Museumsverwaltung spezialisiert. Die Zusammenarbeit zwischen Renée Magaña und zetcom AG ermöglichte es, ein mit mehreren nationalen und internationalen Museen und Institutionen (z.B.: SIKART, Aargauer Kunsthaus, Kunstmuseum Bern, Hamburger Kunsthalle, Louvre, The Hess Collection u.a.) kompatibles Archivierungssystem für KünstlerInnen zu entwickeln, die aber auch den Ansprüchen von anderen interessierten Fachpersonen gerecht wird. Schwierig erfassbare Werke (z.B. Neue Medien) wurden als Basis genommen, um die bisherigen Archivierungs-Attribute zu ergänzen.

Die Künstlerinnen und Künstler erfassen eigenhändig ihre Arbeiten mit der ArtPlus Software und können ihre Einträge laufend aktualisieren. Das Programm bietet die Möglichkeit, das gesamte Werk zu archivieren. Die Künstlerinnen und Künstler entscheiden mit dem einfachen „Internet JA/NEIN“ Eingabefeld selber, was davon auf der Webseite gezeigt wird und was nicht.

Sind die Daten einmal erfasst, müssen sie nicht laufend von der Künstlerin/vom Künstler oder von Museen, Galeristen und SammlerInnen neu erfasst werden, sie können die Daten einfach aus der OVRA Archives Datenbank übernehmen (die KünstlerInnen können Word- und Excel-Listen aus dem Programm generieren).


2020      OVRA Archives wird Mitglied von www.kultur-vermittlung.ch
2018
Präsentation der 07EDITION_BERNHARD HUWILER
Präsentation der 08EDITION_RENATA BÜNTER
2016
Einladung zu PANCH Netzwerktreffen Denkpool über die Zugänglichkeit von Dokumenten der
Performancekunst
von Pascale Grau
2015
BONE 18, Perfomance Art Festival Bern, Buch-Präsentation,
PROGR_Zentrum für Kulturproduktion, Bern
Buchvernissage Norbert Klassen „Warum applaudiert ihr nicht“, Milieu, Bern
Präsentation der 06EDITION_MYRTHA STEINER
„KunstArchivKunst“ Ausstellung Stadtgalerie Bern
2014
Vorbereitungen & Organisation „KunstArchivKunst“ Ausstellung Stadtgalerie Bern
2013
Präsentation der 05EDITION_ADRIANA STADLER
Präsentation der 04EDITION_ CHRISTINA NIEDERBERGER
2012
Finanzierungsbeitrag Amt für Kultur, Kanton Bern
Finanzierungsbeitrag Burgergemeinde Bern (Atelierstunde)
Auf Einladung des Direktors von the-solo-project (Basel) empfehlen Carola Ertle Ketterer und
Günther Ketterer RENÉE MAGAÑA repräsentiert von OVRA Archives
Präsentation der 03EDITION_ GREGOR GILG
2011
Lancierung Kunstbuchflohmarkt in der Galerienzone,
PROGR_ Zentrum für Kulturproduktion, Bern
Präsentation der 02EDITION_ VALENTIN MAGARO
Lancierung der Atelierstunde
Präsentation der 01EDITION_BORIS BILLAUD
Neueröffnung OVRA Archives_DESK in der Ausstellungszone PROGR_Zentrum für Kulturproduktion, Bern
2010
Lancierung OVRA EDITION

OVRA Archives wird von videokunst.ch an die Art Karlsruhe eingeladen.
2009
Finanzierungsbeitrag Lotteriefonds Kanton Bern

2008
Aufschaltung von www.ovra-archives.com
22. April 2008: Tacheles XXXV – “Nachlässe und Archive”, Vortrag von Renée Magaña
PROGR_Zentrum für Kulturproduktion, Bern

13. August 2009: OVRA Archives wird in der Kunsthalle Bern öffentlich lanciert.

Eine Veranstaltung wird während der Gruppenausstellung „The Conspiracy/Die Verschwörung“
unter der Beteiligung von drei OVRA Archives KünstlerInnen – durchgeführt. Die Kunsthalle
Bern stellt uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.
Um zu zeigen, wie beispielsweise eine Performance-Künstlerin ihre Arbeit dokumentiert und
archiviert, konnten wir Quynh Dong für den Anlass gewinnen. Ihre -speziell für die Lancierung
von OVRA Archives- durchgeführte Performance Shadow Archive (Bildreihe unten) wurde Ende
August, 14 Tage nach der Lancierung von OVRA Archives, aufgeschaltet. Rund vierzig KünstlerInnen,
KuratorInnen, KunsthistorikerInnen und andere Interessierte wohnten dem Anlass bei.
2007
Marcel Zemp und zetcom AG willigen ein, die Entwicklung, den Aufbau und die Einrichtung der Datenbank zu sponsern.

21. Dezember 2007: Gründung des Vereins OVRA Archives.
Initianten:
– Renée Magaña, Präsidentin
– Annick Haldemann, Vizepräsidentin
– Günther Ketterer, Kassier
– Carola Ertle Ketterer, Beisitzerin
– Bernhard Huwiler, Aktuar (2007 – 2009)